Viktorias A-Jugend verliert Platzlotterie

 

Etwas unglücklich verloren die Gesmolder A-Junioren am vergangenen Samstag bei der JSG Ostercappeln/Schwagstorf/Venne. Auf einem sehr schwer zu bespielenden Platz hieß es am Ende 1:0 für die Gastgeber.

 

„Das war eigentlich ein klassisches 0:0-Spiel, in dem sich keine Mannschaft den Sieg wirklich verdient hätte. Leider haben wir aber den einen Fehler zu viel gemacht, den der Gegner zum entscheidenden Tor genutzt hat.“ lautete das Fazit des Gesmolder Trainerteams.

 

Das Spiel bot auf beiden Seiten viel Kampf, viele Ballverluste und wenig Höhepunkte. David Stieve kam nach fünf Minuten aus halbrechter Situation zu einem der wenigen Chancen, der Torwart parierte den Schuss jedoch. Die nächste nennenswerte Situation führte in der 33. Minute zum Tor des Tages: begünstigt durch einen Platzfehler tauchte der JSG-Stürmer völlig frei vor Viktoria-Schlussmann Waldemar Nuss auf und konnte ohne Mühe vollenden. Die Lilaweißen bemühten sich um den Ausgleich, mit Ausnahme von Timo Pabst, der kurz vor Schluss in seinem ersten Spiel nach monatelanger Verletzungspause am Außennetz scheiterte, konnten sie das JSG-Tor aber nicht in Gefahr bringen. Die Gastgeber hatten ihrerseits kurz nach der Pause noch zwei Gelegenheiten, verfehlten das Gehäuse aber ebenfalls.

 

Auf Gesmolder Seite wollte man das Spiel schnell abhaken: „Auf diesem Platz hatte das hier heute nicht wirklich viel mit Fußball zu tun, aber die Bedingungen waren für beide Mannschaften gleich. Am Ende hat sicher nicht die bessere Mannschaft gewonnen, sondern die glücklichere.“

About the Author

By redakteur / Editor, bbp_participant on Nov 17, 2019