Viktoria haut zu Kirmes einen raus!

Zum ersten Heimspiel der Saison reiste der Tabellenführer aus Hollage in den Sportpark. So begann der Gast erwartet druckvoll und mit spielerischer Überlegenheit. Für die Viktoria ergaben sich dennoch gute Möglichkeiten, Erik Grothaus scheiterte bereits nach wenigen Minuten freistehend vor dem Tor. In der 12. Minute zirkelte Till Marten Dodt einen Eckball auf den zweiten Pfosten, wo der völlig frei stehende Phil Stumpe das 1:0 per Kopf erzielte. Die Hollager waren weiter spielbestimmend, konnten aber nur wenige Chancen kreieren. Die Viktoria war weiterhin mit jedem Angriff gefährlich, Erik Grothaus lief in der 20. sowie in der 25. Minute völlig frei auf dem Torwart, scheiterte aber jeweils an diesem. In der 30. Minute verwandelte Nico Linnemann souverän einen Elfmeter zum 2:0 nach Foulspiel an Erik Grothaus. Auch anschließend ergaben sich weitere Großchancen, wieder war Erik über die rechte Seite durchgebrochen, seinen Flachpass verpassten in der Mitte zwei Viktorianer knapp vor dem leeren Tor. Zum Ende der ersten Halbzeit wurde der Druck der Gäste dennoch immer größer, hier ergaben sich auch mehrere kleinere Möglichkeiten. Ein Gegentreffer wäre in dieser Zeit, aufgrund der Feldüberlegenheit, auch völlig verdient gewesen.

Die zweite Halbzeit startete ähnlich, wieder kamen die Hollager druckvoll aus der Kabine, dennoch konnten die Viktorianer gut dagegenhalten und den Ball somit immer wieder weit vor dem Tor halten. In der 50. Minute war Erik mal wieder auf dem Weg alleine auf den Torwart, auch hier scheiterte er leider wieder. Wenige Minuten später sollte der Knoten bei Viktorias Stürmer aber endlich platzen: Julius Rumker setze sich auf seiner linken Abwehrseite stark gegen 2 Gegenspieler durch und bediente mit einem Steilpass Erik Grothaus, der nach einem kurzen Schlenker das umjubelte 3:0 für die Heimmannschaft markierte.  Wenige Minute später bediente Erik mit einem starken Steilpass den einlaufenden Nico Linnemann, der vor dem Tor cool blieb und das 4:0 erzielte. Die Gäste hätten anschließend den Anschluss verdient gehabt, ein Fernschuss landete an der Latte, den anschließenden Nachschuss aus kurzer Distanz landete über dem Gesmolder Tor. Auch die Viktoria hatte noch mehrere Möglichkeiten um das Ergebnis weiter nach oben zu schrauben. Till Marten Dodt spitzelte einen Steilpass am Torwart vorbei, der Ball wurde aber noch auf der Linie geklärt. Der eingewechselte Mattes Haferkamp jagte kurz vor Ende der Begegnung freistehend aus kurzer Distanz den Ball über das Hollager Tor.

Das Trainerteam war nach dem Spiel wieder hochzufrieden mit der kompletten Mannschaft: „Wir haben gegen einen starken Gegner konsequent dagegengehalten und viele wichtige Zweikämpfe vor unserem Strafraum gewonnen. Aufgrund der Menge an vergebenen Großchancen hätten wir trotzdem noch mehr Tore erzielen müssen. Der Blick auf die Tabelle ist vor der Kirmes natürlich eine schöne Momentaufnahme, sagt aber nach den wenigen Spielen nichts aus. Wir müssen jedes Spiel mit der gleichen Einstellung und dem unbedingten Willen angehen um erfolgreich zu sein, das setzen die Jungs aber aktuell super um.  Da haut sich momentan jeder für die Mannschaft rein.“

About the Author

By redakteur / Editor, bbp_participant on Sep 13, 2019