Knappe Derbyniederlage

Das gut besuchte Derby gegen den SC Melle startete zu Beginn mit Großchancen für die Heimmannschaft. Bereits nach 3 Minuten scheiterte Mattes Haferkamp aus aussichtsreicher Position am gut aufgelegten Meller Torhüter. Auch in der nächsten Szene parierte der Torhüter einen Abschluss von Erik Grothaus aus spitzem Winkel sehr stark. Nach einer Viertelstunde kamen die Meller immer besser in das Spiel und übernahmen mehr und mehr das Kommando. Der Führungstreffer in der 25. Minute fiel durch einen sehr fragwürdigen Elfmeter, war zu diesem Zeitpunkt allerdings verdient. Bis zur Halbzeit blieb es bei einer ereignisarmen Partie.

Die zweite Hälfte sollte ähnlich ablaufen, die Viktorianer konnten sich kaum nennenswerte Torchancen erspielen, die Meller hatten auch hier ein spielerisches Übergewicht verpassten es aber das Ergebnis auszubauen. 15 Minuten vor Spielende hatte Erik Grothaus die Möglichkeit auszugleichen, sein Schuss wurde vom Meller Torwart wieder stark zur Ecke abgewehrt. Somit blieb es bis zum Schluss bei der 0:1 Heimniederlage.

„Wir hätten unsere Chancen in der Anfangsviertelstunden nutzen müssen. Eine Führung hätte uns in dem Spiel sehr gutgetan. Danach war es ein schwaches Spiel von uns. Der Sieg der Gäste war verdient, sie waren anschließend die bestimmende Mannschaft und hätten das Spiel in der zweiten Halbzeit bereits früher entscheiden können. Trotz der Niederlage sind wir mit 15 Punkten aus 8 Spielen noch komplett im Soll bei der Erreichung unseres Saisonziels.“

 

About the Author

By redakteur / Editor, bbp_participant on Nov 17, 2019