Gesmolder A-Jugend mit Heimsieg

Am Samstag, den 23.11.19 um 14 Uhr, trafen die Viktorianer im heimischen Sportpark auf den Tabellennachbarn 1.FCR Bramsche. In einer kampfbetonten Partie setzte sich die Viktoria verdient mit 4:1 durch und klettert damit in der Bezirksliga auf den zweiten Tabellenplatz.

Zu Beginn war es ein ausgeglichenes Spiel, in der klare Torchancen nicht zustande kamen. Das änderte sich in der zwölften Spielminute, als Matteo Dodt nach einem Eckball aus kurzer Distanz an den Ball kam und trocken zum 1:0 einnetzte. Auch danach blieben die Gesmolder spielbestimmend und hatten gute Torgelegenheiten durch Timo Pabst und Luke Stratmann, dessen Schuss knapp am linken Torpfosten vorbeistrich. Nach einer halben Stunde bot sich David Stieve die Möglichkeit zu erhöhen, sein Schuss flog aber über das Tor. Kurz vor der Halbzeit die große Chance zum Ausgleich für die Gäste, doch der Flachschuss von der Strafraumgrenze ging haarscharf am Tor vorbei (42.). Im Gegenzug war es erneut David Stieve der für die Hausherren den zweiten Treffer auf dem Fuß hatte, aber sein Schuss wurde vom Abwehrspieler der Bramscher kurz vor der Torlinie geklärt. In der 45. Minute dann doch das 2:0 für die Viktoria. Luke Stratmann nagelte den Ball aus 12 Metern humorlos unter die Latte des Bramscher Tores und sorgte so für die verdiente Halbzeitführung.

Nach dem Seitenwechsel agierten die Gastgeber weiter im Vorwärtsgang und nutzen gleich die erste Chance zum 3:0. David Stieve wurde mit einem langen Ball über die rechte Seite auf die Reise geschickt und traf halbhoch ins kurze Eck. Danach schalteten die Gesmolder einen Gang zurück und die Gäste wurden spielbestimmender. So fiel der Anschlusstreffer zum 3:1 nach gut einer Stunde im Anschluss an einen Eckball nicht völlig überraschend. Aber die Viktoria bekam das Spiel wieder besser in den Griff und der bärenstarke Luke Stratmann sorgte mit seinem zweiten Treffer zum 4:1 für die endgültige Entscheidung (75.). In der Schlussphase zeichnete sich der Torwart der Gäste bei einem Kopfball von Max Schengber und einem Freistoß von Matteo Dodt noch zweimal aus, auf der anderen Seite lenkte Gesmolds Keeper Waldemar Nuss einen Ball gekonnt über den Querbalken seines Tores. So blieb es am Ende beim ungefährdeten 4:1 Erfolg der Viktoria Elf.

 

„Das war heute ein verdienter Sieg für uns. Wir haben von Anfang an viel investiert und dem Gegner den Schneid abgekauft “, sagte ein zufriedener Viktoria Coach Norbert Stratmann nach der Partie

About the Author

By redakteur / Editor, bbp_participant on Nov 24, 2019