Gesmolder A-Jugend mit erfolgreicher Woche

Bereits am Mittwoch trafen die Viktorianer im heimischen Sportpark auf den Osnabrücker SC und kamen zu einem auch in dieser Höhe verdienten 3:0 Erfolg. Nur zwei Tage später musste man am Freitag beim aktuellen Spitzenreiter der Bezirksliga 1.FC 09 Bramsche antreten und nahm beim 2:2 einen verdienten Punkt mit. Gegen den Osnabrücker SC waren die Gesmolder von Anfang an das spielbestimmende Team, aber es dauerte bis zur 25. Minute, ehe die erste Großchance herausgespielt werden konnte. Jan Stumpe steuerte allein auf den Gästekeeper zu, brachte das Leder aber nicht im Tor unter. Direkt im Anschluss landete ein Schuss von Henning Hollmann am Pfosten. Eine weitere gute Tormöglichkeit hatte Nils Winking, der freistehend im Sechzehner zum Abschluss kam, aber über das Tor schoss (40.). So blieb es zur Halbzeit beim torlosen Remis. Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Die Gesmolder im Vorwärtsgang und mit weiteren Torabschlüssen. In der 50. Minute schickte Max Schengber mit einem langen Ball Henning Hollmann auf die Reise, der das Leder cool am Torwart der Gäste vorbei zum 1:0 in die Maschen setzte. Nur fünf Minuten später klatschte ein 16 Meter Schuss von Hollmann an den Pfosten. Im Anschluss hatten die Gäste ihre stärkste Phase im Spiel, kamen aber zu keinen klaren Abschlüssen. Die Vorentscheidung dann in der 73. Minute. Nach einem Foul an Hendrik Bietendorf verwandelte Matteo Dodt den fälligen Elfmeter humorlos zum 2:0 unter den Querbalken. In der Folgezeit kamen die Gäste zu ihrer besten Torchance, doch die Gesmolder Abwehr konnte mit vereinten Kräften das Anschlusstor verhindern (76.). Den Schlusspunkt setzte dann erneut Hollmann, der mit einem Traumtor aus 16 Metern zum verdienten 3:0 in den Torwinkel traf (83.).   Am Freitag reiste die Viktoria zum Spitzenteam nach Bramsche. Die Gastgeber waren in der ersten Halbzeit feldüberlegen, kamen aber zu keinen klaren Torchancen. Auf Gesmolder Seite hätte Matteo Dodt fast das Führungstor erzielt, konnte aber nach einem Freistoß, den der Gästetorwart prallen ließ, das Leder nicht im Tor unterbringen. Kurz vor der Halbzeit dann die kalte Dusche. Nach einem Freistoß passte in der Viktoria Abwehr die Zuordnung nicht und die Gastgeber trafen per Kopf zur 1:0 Pausenführung. Nach der Halbzeit verstärkten die Gäste ihre Angriffsbemühungen und hatten Erfolg. In der 52. Minute vollendete Jan Stumpe nach schöner Kombination mit Hendrik Bietendorf aus spitzem Winkel zum 1:1 Ausgleich. Und die Gesmolder setzten nach. Im Anschluss an einen Eckball traf Hendrik Bietendorf nur acht Minuten später per Kopf zur umjubelten Führung. Doch auch dieses Ergebnis hatte nicht lange Bestand. In der 64. Minute kamen die Gastgeber zum 2:2 Ausgleichstreffer. Ein Schuss von der Sechzehnmeterlinie schlug direkt unter der Latte ein. Die Viktorianer konnten auch in der Folgezeit das Spiel offen gestalten und spielerische Akzente setzen. So blieb es bis zum Schlusspfiff beim verdienten Unentschieden. Das Trainerteam freute sich im Anschluss über die starke Leistung des Teams, das sich bissig präsentierte und auch spielerisch mithalten konnte.

About the Author

By redakteur / Editor, bbp_participant on Mai 13, 2019