Wichtiger Punkt gegen Tabellenführer Osnabrücker SC

Knappe 2:3 Niederlage der Volleyball Herren gegen den ungeschlagenen Tabellenführer vom Osnabrücker SC. Nach einer 2:0 Führung noch 2:3 verloren. Am Ende eine bittere aber nach dem Spielverlauf verdiente Niederlage. Der gewonnene Punkt ist ein weiterer wichtiger Schritt zur Vize-Meisterschaft und Teilnahme an der Relegation zur Bezirksliga.

Das Spiel gegen den Osnabrücker SC in der eigenen Halle ist eines der besseren Spiele der aktuellen Saison. Osnabück ist ungeschlagener Tabellenführer und ging als deutlicher Favorit ins Spiel. Das Hinspiel war schon eine sehr knappe Angelegenheit, warum sollte es also im Rückspiel anders aussehen?

Die Osnabrücker traten mit voller Besetzung an und hatten alle Leistungsträger mit dabei. Ein klares zeichen wie wichtig das SPiel auch für sie war. Auf unserer Seite sah es nicht so glücklich aus. Stammzuspieler Florian Brune und Außenangreifer Lothar Pütker fehlten. Ersatzzuspieler, eigentlicher Diagonalangreifer, patrick Brune ersetzte seinen Bruder im Zuspiel.

Im ersten Satz ging der Schuss direkt nach hinten los. Unkonzentriertes Auftreten auf unserer Seite führten zu einem schnellen Rückstand. Florian, der als Trainer an der Seitenlinie stand, musste den Team die nötige Ruhe und Gelassenheit geben, um ins Spiel zurückzukommen. Nach zwei Auszeiten haben sich die Jungs gefangen und agierten mit kontrollierten und gezielten Aktionen. In einem umkämpfte ersten Satz holt Gesmold einen 8 Punkte Rückstand wieder auf und gewinnt mit 26:24.

Der zweite Satz verlief deutlich. Nach dem Seitenwechsel, mit vollem Mut und Ehrgeiz, starten die Gesmolder mit einem 10 Punktevorsprung in den Satz und können diesen über die Zeit bringen und den Satz 25:22 für sich entscheiden. Satz 3 war vor Spannung und Ups- und Downs kaum zu überbieten. Immer wieder wechselte die Punkteführung zwischen den beiden Teams. Am Ende machten die eigenen einfachen und auch dummen Fehler den Unterschied, sodass Osnabrück den Anschluss im Satz 3 schaffte und Gesmold den auf dem Papier deutlichen 3:0 Erfolg verpassten.

In Satz 4 eingeknickt gewinnt auch hier Osnabrück den Satz mit 21:25. So steht es 2:2 in Sätzen und es heißt Tiebreak. Eingeschüchtert und mit zu viel Brechstange agieren unsere Herren und können mit den nun mutigen und starken Aktionen der Osnabrücker mithalten und verleren am Ende den 5. Satz deutlich mit 8:15.

Der eine Punkt ist wichtig im Kampf um die vorderen Tabellenplätze. Am Ende macht sich aber dich Ernüchterung breit, da der 3 Punktesieg greifbar war. Die Leistung im Spiel muss nun in der nächsten Begegnung Auswärts gegen den VfL Lintorf (17.02. um 17:00 Uhr) bestätigt werden. Drei Punkte sind hier Pflicht!

Nach oben test