Viktorias A-Jugend erkämpft sich den Sieg gegen Spelle/Venhaus

Gesmolds A Jugend hat mit einer kämpferisch überzeugenden Leistung den nächsten Erfolg in der Landesliga eingefahren. Matthis Welkener mit einem

Doppelpack und ein Eigentor eines Gästespielers ebneten den Weg zum 3:2 gegen den Tabellenachten.

 

Bereits in der fünften Minute flankte  Michel Hüpohl den Ball in den gegnerischen 16er. Dort traf Matthis Welkener zum 1:0 für Gesmold. Welkener war es auch, der 
in der 24. Minute eine Unaufmerksamkeit in der Spelle Abwehr nutzte und zum 2:0 traf. Spätestens jetzt merkten die Zuschauer, dass für Viktoria in diesem Spiel etwas zu holen war. In der 43. Minute konnten die Gäste jedoch verkürzen und so ging es mit 2:1 in die Pause. Nach dieser mussten sich die Gesmolder Spieler dem grossen Druck der Gäste erwehren. Spelle drängte mit aller Macht auf den Ausgleich. Dabei ergaben sich aber gute Konterchancen für Gesmold. Bei einer solchen traf Michel Hüpohl nur die Unterkante der Latte.( 56.)  Im Gegenzug dann trugen die Gäste einen schulmässigen Angriff vor und kamen zum 2:2 Ausgleich. Aber die Köpfe der Gesmolder blieben oben und die Einstellung stimmte.  In der 77. Minute brachte Daniel Hollmann einen Freistoß vor das gegnerische Tor. Dieser Ball wurde von einem Speller so abgefälscht, dass es für den Gästekeeper nichts zu halten gab. Dieses 3:2 war dann auch der Endstand, denn die Abwehr der Heimelf stand sehr sicher an diesem Nachmittag. 
Trainer Norbert Stratmann war äußerst zufrieden mit der Einstellung seiner Elf und lobte die Umsetzung der Vorgaben. " Wir haben heute mal das Glück gehabt, welches uns in einigen vorherigen Spielen nicht zur Seite stand " so Stratmann nach der Begegnung. Viktoria belegt jetzt den elften Platz in der Landesliga und fährt am nächsten Wochenende zum Auswärtsspiel bei Kickers Emden.
Nach oben test