Viktoria Gesmolds B-Junioren mit Sieg im ersten Heimspiel

Viktorias B-Jugend konnte am vergangenen Samstag ihr erstes Heimspiel gegen BW Lohne II mit 5:2 gewinnen, allerdings war der Sieg ein hartes Stück Arbeit.

Der Gast aus dem Landkreis Vechta trat sehr robust auf, bot den Gastgebern aber direkt in der 3. Minute eine erste Chance, als der Torwart einen Rückpass des Mitspielers mit den Händen aufnahm. Matteo Dodt nahm das Geschenk jedoch nicht an und setzte den fälligen Freistoß neben das Tor. Nur vier Minuten später kam ein BW-Stürmer im Gesmolder Strafraum zu Fall, woraufhin der insgesamt unsichere Schiedsrichter auf Elfmeter entschied - eine harte, aber vertretbare Entscheidung, die Lohne sicher zur Führung nutzte. Gesmold kämpfte sich in der Folge zurück ins Spiel und hatte in der 25. Minute Glück beim Ausgleich zum 1:1. Der gegnerische Torwart ließ nach einer Flanke den bereits gefangenen Ball fallen,  Leon Kohmächer stand da, wo ein Mittelstürmer stehen muss und konnte locker abstauben. Viktoria hielt den Druck hoch und kontrollierte das Spiel zunehmend. In der 31. Minute schloss dann C-Jugendspieler Erik Grothaus nach Vorlage von Henning Hollmann eine Kombination freistehend zum 2:1 ab, was gleichzeitig auch der Halbzeitstand war. Trotz der Führung kamen die Gesmolder etwas verpennt aus der Halbzeit und standen dem Gegner in der 42. Minute eine große Möglichkeit zu, der Stürmer setzte den Ball aber relativ freistehend am langen Pfosten vorbei. Besser machte es in der 46. Minute der zweite C-Jugendspieler der Gesmolder, Nico Linnemann, der auf Vorlage von Erik Grothaus den Ball zum 3:1 allerdings auch nur noch einschieben musste. Für Trainer Steffen Meyer einer der spielentscheidenden Momente: Nach der Pause hatten wir eine kleine Schwächephase, umso wichtiger war dieser Treffer für uns zu diesem Zeitpunkt.  Noah Bluhm erhöhte in der 63. Minute auf Vorlage von Henning Hollmann zum 4:1, welches fast eine Kopie des vorherigen Treffers war. Zwei Minuten später hätte Luke Stratmann nachlegen können, sein Kopfball nach einer lang gezogenen Ecke strich jedoch knapp am Tor vorbei. Angesichts der deutlichen Führung verloren die Gesmolder ein wenig ihre Linie im Spiel, da der Gegner darüber hinaus auch zunehmend mehr Härte in die Begegnung brachte. In der Folge bekam man in der 71. Minute nach einer Ecke der Gäste den Ball nicht aus der Gefahrenzone, so dass der BW-Stürmer im Nachschuss auf 4:2 verkürzen konnte. Das Tor des Tages erzielte dann in der 79. Minute Henning Hollmann, der mit einem Solo von der Mittelinie die komplette Lohner Hintermannschaft inklusive des Torwarts ausspielte und zum 5:2-Endstand in das leere Tor vollendete.

 

Steffen Meyers Fazit nach dem Spiel: Das war eine sehr gute und konzentrierte Mannschaftsleistung, am Ende hat das fußballerisch bessere Team verdient gewonnen. Ein Lob auch an unsere C-Junioren, die beide eine klasse Leistung abgeliefert haben.

 

 

Nach oben test