Schweres Heimspiel für Gesmolder B-Jugend

Einen schwer zu bespielenden Gegner empfängt Viktoria Gesmold am kommenden Samstag mit dem VfL Oythe.

Die Vechtaer belegen in der Tabelle Platz 4 (39 Punkte) und stellen aktuell mit insgesamt 69 Treffern die zweiterfolgreichste Offensive der Liga. Für die Gesmolder Mannschaft ist also wieder einmal eine hochkonzentrierte Defensivleistung notwendig, um zu punkten. Im Hinspiel gelang das nicht so, wie vorgestellt: das Team war die ersten gut 20 Minuten noch halbwegs auf Augenhöhe und konnte sogar in Führung gehen, gab das Spiel danach jedoch aus der Hand und verlor am Ende deutlich und verdient mit 4:1. Die letzten Ergebnisse des VfL waren sehr unterschiedlich: So gab es in Brockdorf eine 1:3-Niederlage, danach blieb die Begegnung gegen Aufsteiger JSG Neuenkirchen/Merzen torlos, während Tabellennachbar BW Lohne II deutlich besiegt wurde (4:1). Zuletzt gewann die Mannschaft gegen den SC Glandorf nur knapp mit 2:1.

 

Viktoria-Trainer Steffen Meyer will sich von den unterschiedlichen Ergebnissen des kommenden Gegners nicht blenden lassen: „Unser Ziel bleibt weiterhin Platz 5 und dafür wollen wir auch gegen Oythe mindestens einen Punkt holen. Wir wissen aus dem Hinspiel, dass  der VfL eine sehr gefährliche Mannschaft ist, die mit ihrer Offensive immer wieder den direkten Weg zum Tor sucht. Im Hinspiel haben wir uns unter anderem durch die körperbetonte, aggressive Spielweise des Gegners beeindrucken lassen. Aus den letzten Begegnungen wissen wir aber, dass wir auch in solchen Spielen dagegen halten können. Das erwarte ich am Samstag wieder von meiner Mannschaft.“

 

Nach oben test