Saisonvorbericht A-Jugend

A-Jugend vor schwerer Saison

 

Nach dem bitteren, aber nicht unerwarteten Landesligaabstieg der vergangenen Saison steht für Viktorias A-Jugend der Neuanfang in der Bezirksliga an. Hier ein kleiner Ausblick auf die neue Spielzeit:

 

Die Liga

 

Die Bezirksliga IV bietet in diesem Jahr einen bunten Mannschaftsmix aus dem Einzugsgebiet Weser Ems: Angefangen ganz im Norden beim Kreisligaaufsteiger TuS Lutten und dem zweiten Landesligaabsteiger VfL Oythe über die JSG Mühlen/Steinfeld, JSG Holdorf/Langenberg, Quitt Ankum, und RW Damme, bis hin zum FCR Bramsche, JSG Ostercappeln/Schwagstorf/Venne, Aufsteiger JSG Hellern/Hasbergen/OTB, Osnabrücker SC, JSG Glane/Bad Iburg, Aufsteiger JSG Kloster Oesede/Harderberg und zuletzt dem VfR Voxtrup.

 

Zu den Meisterschaftsfavoriten zählt zuallererst der VfL Oythe, darüber hinaus sollten aber auch der FCR Bramsche, Quitt Ankum sowie der VfR Voxtrup ein Wörtchen im Aufstiegskampf mitreden können.

 

Viktorias Mannschaft

 

Die Saison wird für das Trainerteam Volker Linnemann, Sascha Bolwin und Jonah Hehemann eine echte Herausforderung, denn insgesamt stehen in diesem Jahr lediglich 14 Spieler zur Verfügung: acht Spieler aus dem Jahrgang 2000 waren bereits letztes Jahr Bestandteil der Landesligamannschaft, sechs Spieler aus dem Jahrgang 2001 stoßen aus der B-Jugend hinzu. Aufgrund dieser äußerst dünnen Personaldecke wird der aktuelle B-Jugendkader regelmäßig personell unterstützen. Allerdings hat dies zur Folge, dass die Mannschaft an jedem Spieltag ein anderes Gesicht haben wird, und gewisse Abläufe, etc. nicht in der Form einstudiert werden können, wie es eigentlich notwendig wäre.

 

Darüber hinaus gilt es für das Team, den altersbedingten Abgang von 2-3 absoluten Leistungsträgern der Vorsaison zu kompensieren, was sicherlich nicht 1:1 realisierbar ist, sondern über das Kollektiv gelöst werden muss.

 

Dass die Viktoria mit ihrer „Personalnot“ jedoch nicht allein steht, belegt die Tatsache, dass von 14 Mannschaften der Liga bereits sechs - also fast die Hälfte  - als Jugendspielgemeinschaften, antreten. Zwei dieser JSG setzten sich dabei sogar schon aus drei Vereinen zusammen.

 

Die Saison-Vorbereitung

 

Durch die personelle Situation und die Ferien-/Urlaubszeit wurde die Vorbereitung zu einem sehr schweren Unterfangen. Zum einen waren Trainingstermine immer wieder nur unzureichend besucht, zum anderen mussten mehrere geplante Testspiele abgesagt werden. Das erste Testspiel gegen den Kreisligisten JSG OS-Südkreis endete 3:3. Dort präsentierte die Mannschaft sich phasenweise durchaus ansprechend, bestimmte das Spiel insgesamt aber zu wenig und kassierte zu leichte Gegentore. Gegen den SC Enger aus der westfälischen Kreisliga gewann sie hingegen deutlich und zu Recht mit 3:0 und tankte notwendiges Selbstvertrauen. Das letzte Spiel gegen den westfälischen Kreisligisten TuS Bruchmühlen wurde dagegen 2:4 verloren. Dabei verschlief die Mannschaft die Anfangsphase komplett und lag bereits nach 20 Minuten 0:3 zurück, ehe sie besser ins Spiel fand und mit dem Halbzeitpfiff den Anschlusstreffer zum 1:3 erzielte. In der zweiten Spielzeit war die Viktoria klar spielbestimmend und ließ den Gegner nicht mehr zu Entfaltung kommen. 10 Minuten vor Schluss verkürzten die Gesmolder noch zum 2:3 und drängten danach auf den Ausgleich. Stattdessen erzielten die westfälischen Gäste jedoch in der Nachspielzeit mit ihrer ersten und einzigen Chance der 2. Halbzeit das 2:4.

 

Der Saisonstart

 

Der Start in die neue Saison ist am kommenden Mittwoch, 29.08.2018 im Heimspiel gegen die JSG Holdorf/Langenberg (Anstoß: 19:30 Uhr), am darauf folgenden Wochenende (Sa., 01.09.2018, 16:30 Uhr) erwartet die Mannschaft die in dieser Saison längste Auswärtsfahrt zum Aufsteiger TuS Lutten, gefolgt von zwei weiteren Auswärtsspielen bei der JSG Ostercappeln/Schwagstorf/Venne (12.09.2018, 19.30 Uhr) sowie  RW Damme (22.09.2018, 17.00 Uhr).

 

Der Bezirkspokal

 

Im Pokal stand die Mannschaft vor einer schweren Aufgabe, die sie leider nicht lösen konnte. Beim VfR Voxtrup, einem der Aufstiegsfavoriten in diesem Jahr, war man in allen Belangen unterlegen und am Ende chancenlos. Mit 1:10 musste man eine empfindliche Niederlage hinnehmen, die leider, so hart es klingt, an diesem Tag auch in der Höhe nicht unverdient war.

 

Das Saisonziel

 

Obwohl man als  Absteiger aus der Landesliga in die Liga startet, erwartet die Mannschaft eine sehr schwere Saison. Angesichts der Voraussetzungen des Kaders ist der Klassenerhalt das vorrangige Ziel. Sollte dieser halbwegs sicher eingefahren werden, wäre dies schon ein großer Erfolg.

 

Um das zu erreichen, benötigt das Team die größtmögliche Unterstützung! Daher die Bitte an alle, den Jungs auch weiterhin bzw. gerade jetzt die Treue zu halten und vor allem bei den Heim-, aber auch gerne bei Auswärtsspielen eine tolle Fußballatmosphäre und gute Stimmung zu bereiten!

 

Alle weiteren Infos zum Kader, aktuellen Terminen, Ergebnissen, etc. finden sich hier:

www.fussball.de/mannschaft/sv-viktgesmold-sv-viktoria-gesmold-niedersachsen/-/saison/1819/team-id/011MIDG4IG000000VTVG0001VTR8C1K7

 

Nach oben test