Saisonstart A- Jugend / Projekt Klassenerhalt 2.0

Am kommenden Wochenende startet die A-Jugend (U17) in die Saison 2017/18. Hier ein kleiner Ausblick und ein paar Informationen für alle Interessierten:

Die Liga

Nach dem nicht zwingend zu erwartenden Klassenerhalt startet die Viktoria in ihre zweite Saison in der Landesliga Weser-Ems. 

Dabei wird die Mannschaft zwei Mal bis an die Nordseeküste reisen müssen, um beim Aufsteiger JFV Norden, sowie Kickers Emden anzutreten. In guter Erinnerung aus der letzten Saison haben viele Fans sicherlich noch die Auswärtsfahrt zu BW Papenburg, die auch diese Saison wieder ansteht, genauso wie Fahrten zur JSG Friesoythe/Sedelsberg, VfL Oldenburg, Jahn Delmenhorst, Olympia Laxten, JSG Emsbüren/Leschede/Listrup, FC Schüttorf 09, SC Spelle-Venhaus, VfL Oyhte, sowie GW Brockdorf. Gegen BW Hollage steht zumindest eine Begegnung an, die fast noch fußläufig erreichbar ist. 

Neben den „Küstenkickern“ aus Norden, sind die Mannschaften aus Emsbüren, Delmenhorst und Brockdorf aus der Bezirksliga aufgestiegen, als Absteiger aus der Niedersachsenliga kommt Olympia Laxten in die Liga. Der FC Schüttorf hat zudem den Startplatz der JSG Obergrafschaft aus der letzten Saison übernommen. Wie im Vorjahr werden aus 14 Mannschaften am Ende vier Absteiger und ein Aufsteiger ausgespielt.  

„Favoriten“ für den Aufstieg sind sicherlich der Meister der Vorsaison JSG Friesoythe/Sedelsberg, die als JSG nicht in der Niedersachsenliga spielen dürfen, Absteiger Olympia Laxten, sowie die letztjährigen TOP5-Manschaften aus Oldenburg und Emden. Auch Blau Weiß Hollage wird sicherlich ein Wörtchen bei der Vergabe der Spitzenplätze mitreden.

Insgesamt bedauerlich war die Tatsache, dass in der vergangenen Saison ein Vielzahl von Spielen aufgrund von Nichtantritt einer Mannschaft ausfallen mussten, was letztendlich auch zu einer gewissen Wettbewerbsverzerrung führte. Hier bleibt zu hoffen, dass dies in der anstehenden Saison in diesem Ausmaß nicht der Fall sein wird. 

Viktorias Mannschaft

Das Team um Kapitän Till Specht wird zunächst die altersbedingten Abgänge von Leistungsträgern wie Abwehrchef Matthis Kleine-Kalmer, sowie der Offensivkräfte Matthis Welkener und Michel Hüpohl kompensieren müssen. Trainer Norbert Stratmann und Co-Trainer Jan-Lukas Schütt stehen insgesamt 20 Spieler zur Verfügung, 11 Spieler aus dem Jahrgang 1999 gehörten bereits im vergangenen Jahr zum Landesliga-Kader, 8 Spieler rücken aus der B-Jugend der Viktoria (Jahrgang 2000) auf. Für den jüngeren Jahrgang wird der Sprung in die Landesliga, die  taktisch, spielerisch und körperlich deutlich höheren Anforderungen stellt, sicherlich enorm sein. Hier muss man gespannt sein, inwieweit dieser gelingt. Trotz allem hält man vereinseitig jedoch daran fest, weitgehend mit Spielern aus der eigenen Jugend in die Saison zu gehen. Einziger „echter“ Neuzugang ist Offensivspieler Can-Emre Vardar, der vom SC Melle an die Else wechselte. 

Die Saison-Vorbereitung 

Gegen Bezirksligaaufsteiger JSG Ostercappeln/Schwagstorf/Venne gewann man knapp mit 5:4. Einen Tag später unterlag man dann nach einer enttäuschenden Vorstellung den Nachbarn vom WTV mit 3:2.Gegen Bezirksligist und letztjährigen Landesligaabsteiger VfL Weiße Elf Nordhorn konnte klar mit 3:0 gewonnen werden, ebenso wurde der Kreisligist JSG Bissendorf/Wissingen/Schledehausen mit 5:3 besiegt.  Die hohe Anzahl von Gegentoren in der Vorbereitung gilt es allerdings sicherlich schnell abzulegen. 

Der Bezirkspokal

In der ersten Runde des Bezirkspokals führte die Viktoria zum Bezirksligisten JSG Blane/Bad Iburg. Dort erwischte man einen denkbar schlechten Start und geriet bereits nach Minuten in Rückstand, der stark aufspielende Gastgeber legte nach, so dass das Spiel beim Stand von 3:0 bereits nach 30 Minuten quasi entschieden schien. In der 35. Minute konnte Mathis Schlüter auf 3:1 verkürzen. Aber bereits vier Minuten später stellte der Gegner den alten Abstand wieder her, so dass es mit einem deutlichen 4:1-Rückstand in die Pause ging. In der zweiten Halbzeit konnte Glane/Bad Iburg dann mit einem Doppelschlag in der 63. Und 66 Minute auf 6:1 erhöhen. Somit ist man krachend aus dem Pokal ausgeschieden, es bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft aus dem Spiel die richtigen Schlüsse für die Liga ziehen kann. 

Der Saisonstart

Die Viktoria startet mit drei Heimspielen aus den ersten vier Partien in die Saison:

Am Samstag, 19.08.2017, um 16.00 empfängt man BW Hollage zum einzigen „Heimderby“ im Sportpark. Am Mittwoch, 30.08.2017, 19.30 Uhr wird dann die Mannschaft von GW Brockdorf zu Gast sein.  Danach steht am Samstag, 09.09.2017 (Anpfiff: 16:00 Uhr) die weite Auswärtsfahrt zum JFV Norden an, während man am Kirmeswochenende (Sa., 16.09.2017) um 14.00 Uhr den VfL Oldenburg zu Gast hat. 

Das Saisonziel

Bereits der Klassenerhalt in der letzten Saison war ein riesiger Erfolg der Mannschaft, diesen in der kommenden Saison wiederholen zu können, wäre fast noch höher einzuschätzen. Um dies zu erreichen, zählen Mannschaft, Trainer und Verein auf zahlreiche Fans, Unterstützer und Zuschauer, die wie gehabt ihren Beitrag zum „Projekt Klassenerhalt 2.0“ leisten. 

Nach oben test