Knappe Auswärtsniederlage der B-Jugend

Ohne Punkte kehrte die B-Jugend am vergangenen Freitagabend von Ihrem Auswärtsspiel bei BW Lohne II zurück.

 

 

In einem hektischen und hart geführten Spiel ging es von Anfang an hoch her, Lohne setzte die Lilaweissen direkt aggressiv unter Druck und drängte diese in die eigene Hälfte. Die Viktoria hingegen verteidigte gut und versuchte ihrerseits, den einen oder anderen Konter zu setzen. Die erste Chance eröffnete sich  in der 14. Minute BW nach einem langen Ball durch die Abwehrreihe, doch Walde Nuss behielt im 1 gegen 1 die Nerven. Lohne hielt den Druck weiter hoch, in der 24. Minute rettete nach einer Ecke der Pfosten die Gesmolder vor dem Rückstand. Im Gegenzug kam dann auch die Viktoria zu ersten Gelegenheit, aber nach einer Unsicherheit in der Lohne Abwehr wurden drei Schüsse von Jan Stumpe und David Stieve noch gerade so abgeblockt. Gesmold hielt das Spiel nun offener, wehrte sich gegen die hart spielenden Gastgeber und nutzte in der 37. Minute einen der vielen Freistöße zur Führung. David Stieves Hereingabe von der Seitenlinie landete am Ende im Tor, Henning Hollmann war womöglich noch leicht mit dem Kopf am Ball, möglicherweise auch ein Lohner Fuß. Am Ende war jedoch nicht eindeutig zu klären, wer den Ball letztendlich über die Linie brachte. Nur eine Minute später sorgte ebenfalls eine Standardsituation für den Ausgleich, da Gesmold die Situation nicht konsequent genug klären konnte und der Lohner Stürmer den Ball ins Tor spitzeln konnte. In der 2. Halbzeit übernahmen die Gesmolder die Initiative und kamen zu weiteren Chancen. In der 44. Minute verzog Henne Hollmann nach einem schnell vorgetragenen Angriff seinen Schuss, der knapp über das Tor ging, 11 Minuten klatschte sein Abschluss von der Latte ins Toraus. In der 60. Minute schaltete die Gesmolder Abwehr nach einem schnell ausgeführten Lohner Freistoß zu langsam, und konnte den im Strafraum angespielten Stürmer nicht mehr am Abschluss zur 2:1-Führung hindern. Das Spiel wurde zunehmend hektischer,  zerfahrener und auch ruppiger, worunter auch die Qualität litt, so dass bis zum Abpfiff keine der Mannschaften mehr zu nennenswerten Chancen kam und BW Lohne am Ende knapp gewann.

 

Gesmold-Trainer Steffen Meyer war nach dem Spiel über die Spielweise der Gastgeber verärgert: „Über die gesamte Spielzeit war Lohne nie wirklich darauf aus, Fußball zu spielen, sondern wollte nur unseren Spielrhythmus zerstören und ist dabei bis an der Grenzen des Erlaubten gegangen, oft auch darüber hinaus. So haben meine Jungs u.a. über die gesamte Spielzeit jede Menge Beleidigungen zu Ohren bekommen, was leider auch noch von der Seitenlinie zusätzlich befeuert wurde. Meine Mannschaft hat sich davon zu sehr aus dem Konzept bringen lassen, obwohl wir wussten, was uns erwartet. In der Defensive haben wir insgesamt relativ gut gestanden, hatten offensiv aber einfach zu wenig Durchschlagskraft, so dass wir heute leider ohne Punkte geblieben sind. Das ist sicherlich ärgerlich, müssen wir aber akzeptieren und unsere Schlüsse für die nächsten Spiele ziehen.“.  

 

Bereits am kommenden Donnerstag, 15.03.2018 (Anstoß 19.00 Uhr) müssen die Gesmolder erneut auswärts beim TV Dinklage antreten. Der TV steht mit 9 Punkten auf Platz 12 und ist stark abstiegsgefährdet. Dort wird die Viktoria somit vermutlich ein ähnlich schweres Spiel erwarten. 

Nach oben test