Gesmolder B-Jugend feiert ersten Saisonsieg

Am Samstag fuhr die Bezirksligaelf von Trainer Steffen Meyer erwartungsvoll nach Glandorf, um die ersten Punkte der Saison einzufahren.

Die Gesmolder kamen sehr gut in die Partie und konnten die starke Anfangsphase schon nach drei Minuten krönen. Jan Stumpe blieb nach Vorlage von Henning Hollmann eiskalt und schob den Ball gekonnt ins Glandorfer Tor ein. Danach kontrollierten die Viktorianer das Spiel und waren die feldüberlegende Mannschaft. In der 17. Minute startete Luke Stratmann dann einen Solo-Lauf und ließ drei Glandorfer im gegnerischen Strafraum stehen und vollendete überlegt in die linke untere Ecke.

Nur kurze Zeit später erhielten die Gesmolder nach einem Foulspiel kurz vor dem Sechzehner einen Freistoß zugesprochen. David Stieve legte sich den Ball in halblinker Position zurecht. Nach kurzem Anlauf flog der Ball unhaltbar in das Glandorfer Tor. Das war die frühe Vorentscheidung.

 

In der zweiten Hälfte verschoben sich die Spielanteile dann mehr in Richtung der Glandorfer Elf. Die Gesmolder kam nicht mehr gut ins Spiel und verloren häufig die entscheidenden Zweikämpfe. So rückte der gute Viktoria Schlussmann Waldemar Nuss immer mehr in den Mittelpunkt, hielt sein Tor aber gegen die drückenden Gastgeber sauber. In der Schlussphase hätte Gesmold dann nach einem Freistoß noch auf 4:0 erhöhen können, doch der Ball von Max Schengber landete nur am Lattenkreuz.

 

Es war ein insgesamt verdienter Sieg der Gesmolder, die zu Spielbeginn konsequent ihre Torchancen nutzten. Allerdings gilt es die Schwächen im Zweikampfverhalten während der zweiten Halbzeit zukünftig abzustellen.

Nach oben test