Gesmolder A-Jugend verliert deutlich

Am Samstag mussten die Viktorianer nach langer Fahrt in Norden antreten. Gegen einen starken Gegner verlor man am Ende deutlich mit 1:6.

Das Spiel begann mit einer drückenden Nordener Elf, die sich sofort gute Torchancen erarbeiten konnte.

Die Gemolder sorgten kaum für Entlastung, und hatten bei zwei Aluminiumtreffern der Gastgeber Glück. In der 36. Minute fiel dann aber doch das überfällige 1:0 durch einen Flachschuss von der Strafraumgrenze. Norden setzte sofort nach und traf kurz vor der Halbzeitpause aus kurzer Distanz zum verdienten 2:0. Die Gesmolder fanden bis dahin in der Offensive kaum statt und so kam der Anschlusstreffer durch einen Flachschuss von Mathis Schlüter mit dem Halbzeitpfiff recht überraschend.

Nach der Halbzeit das gleiche Bild. Norden im Vorwärtsgang, Gesmold stand tief in der eigenen Hälfte, wollte aber mehr nach vorne tun. Doch in die erste Offensivaktion hinein wurden die Viktorianer ausgekontert und Norden markierte das gut herausgespielte 3:1. Danach fielen die drei weiteren Gegentreffer in regelmäßigen Abständen. Erst in der Schlussviertelstunde kamen die Gesmolder zu zwei guten Torchancen, die aber vom Torwart der Gastgeber entschärft wurden.

Norden war heute spielerisch und läuferisch eine Klasse besser als wir. Wir müssen das Spiel schnell abhaken und versuchen im nächsten Heimspiel wieder zu punkten so Viktoria Trainer Norbert Stratmann.

Das wird kein leichtes Unterfangen, denn am Kirmeswochenende gastiert mit dem VFL Oldenburg der verlustpunktfreie Spitzenreiter im Sportpark an der Else.

 

Nach oben test