Gesmolder A-Jugend enttäuscht

Am Samstag mussten die Viktorianer bei Jahn Delmenhorst antreten. Nach schwacher Leistung stand am Ende eine verdiente 0:3 Niederlage.

Zu Beginn entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit einigen Halbchancen auf beiden Seiten. Aber es kam zu keinen gefährlichen Torabschlüssen. So dauerte es bis zur 17. Minute, bis Delmenhorst die erste richtige Möglichkeit direkt zum 1:0 nutzen konnte. Nachdem die Gesmolder den Ball nicht aus der Gefahrenzone brachten, saß der Torschuss aus 16 Metern. Kurze Zeit später die erste gute Offensivaktion der Viktorianer, doch Mathis Schlüter köpfte aus bester Position drüber. Danach verflachte die Partie zusehends, bis nach einem langen Ball in die Spitze ein Spieler der Gastgeber allein auf Torwart Tom Stratmann zulief, der aber gut klären konnte.

Nach der Halbzeit war kein Aufbäumen der Gesmolder Jungs zu erkennen, und so nutzte Delmenhorst die erste Chance zum vorentscheidenden 2:0 in der 55. Minute per Flachschuss aus 20 Metern. Danach passierte auf beiden Seiten nicht mehr viel, bis der Gastgeber mit dem Schlusspfiff zum 3:0 treffen konnte.

"Das war heute kein Spiel auf Landesliganiveau. Wir haben eine ganz schwache Leistung gezeigt" resümierte ein enttäuschter Viktoria Trainer Norbert Stratmann nach dem Spiel.

Die Gesmolder hoffen nun am nächsten Samstag auf Punkte, wenn der FC Schüttorf im Sportpark an der Else zu Gast ist.

Nach oben test