A-Jugend wartet weiter auf ersten Saisonsieg

Eine gute Leistung der Gesmolder A-Jugend wurde am vergangenen Samstag leider nicht belohnt, der Gegner FC Schüttorf gewann am Ende zu hoch mit 1:4 im Sportpark an der Else.

 

Dabei starteten die Gastgeber bei anhaltendem Regen sehr gut in die Partie, bereits in der 10. Minute konnte Till Specht nach einer Ecke die Führung erzielen. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit hatten jedoch die Gäste leichte Feldvorteile und hätten in der 27. Minute den Ausgleich erzielen können, doch Gesmold-Torwart Tom Stratmann behielt die Nerven, als der Schüttorfer Stürmer allein auf ihn zulief. In der 33. Minute verpasste Daniel Hollmann dagegen das 2:0, sein Freistoß landete an der Latte. Die Gesmolder konnte die Führung jedoch nicht in die Halbzeit bringen: in der 38. Minute musste der Schüttorfer Stürmer den quergespielten Ball nur noch zum Ausgleich einschieben. Nur zwei Minuten später folgte die Führung für den FC durch einen Flachschuss von der Strafraumkante. Doch die Schwächephase der Gesmolder war noch nicht vorbei, denn wiederum nur drei Minuten später lief erneut ein Gästestürmer auf Tom Stratmann zu, umspielte ihn und vollendete zum 1:3-Halbzeitstand. In der zweiten Halbzeit waren die Gesmolder nun spielbestimmend und drängten darauf, den Anschluss zu erzielen. Allerdings mangelte es bei einer Vielzahl von Freistößen und einige Schüssen auf das Tor an Genauigkeit und letzter Konsequenz. Den Schlusspunkt setzten dagegen wieder die Schüttorfer, die einen Konter in der letzten Minute zum 1:4 abschlossen.

 

Trotz der Niederlage war Trainer Norbert Stratmann nicht unzufrieden: „Nach dem letzten Spiel im Delmenhorst, das wir verdient verloren haben, sind wir heute mit einer guten Einstellung aufgetreten und haben eine gute Reaktion gezeigt. Darauf können wir für die nächsten Spiele aufbauen. Leider fehlt uns jedoch aktuell in den entscheidenden Situationen oft auch das letzte Quäntchen Glück.

Nach oben test