A-Jugend feiert Last-Minute-Sieg

Am Mittwochabend trafen die Viktorianer im heimischen Sportpark auf Olympia Laxten. Dabei sorgte Kapitän Til Specht per Doppelpack für den späten 2:1 Sieg.

Es entwickelte sich von Anfang an eine ansehnliche Partie, die schnell Fahrt aufnahm. Die Gesmolder spielten mutig nach vorne und kamen zu ersten Torabschlüssen. Doch mit dem ersten gelungenen Angriff traf der Gast aus Laxten in der 12. Minute zum 0:1. Viktoria reagierte aber keineswegs geschockt, sondern drängte auf den Ausgleich. Nach einer Ecke von Daniel Hollmann in der 22. Minute war es dann so weit. Til Specht drückte den Ball per Kopf zum 1:1 über die Linie.

Im Anschluss kamen die Gäste besser ins Spiel, doch Keeper Tom Stratmann konnte sich bei zwei guten Gelegenheiten auszeichnen. Kurz vor der Halbzeit verpasste dann der agile Gesmolder Stürmer Tim Klusmann eine Flanke knapp. So blieb es zur Halbzeit beim gerechten Unentschieden.

Nach der Pause begannen die Viktorianer druckvoll und kamen zu zwei Torabschlüssen durch Jan Springhetti. Beim zweiten Versuch musste der Gästetorwart sein ganzes Können aufbieten, um den Rückstand zu verhindern. Aber auch Laxten versteckte sich nicht und kam zu einer weiteren guten Chance.

Die Schlussphase gehörte wieder Gesmold. In der 85. Minute scheiterte Til Specht zunächst per Kopf am guten Gästekeeper, auch der anschließende Schuss fand nicht den Weg in Tor. In der 90. Minute dann die Entscheidung. Daniel Hollmann brachte einen Freistoß von der rechten Seite in den Strafraum und wieder war es Til Specht, der den Ball zum umjubelten Siegtreffer einköpfte.

 „Wir haben heute eine Top-Reaktion nach dem schwachen Spiel vom Wochenende gezeigt. Aufgrund der zweiten Halbzeit war der knappe Sieg verdient“ freute sich Gesmold Trainer Norbert Stratmann nach dem Spiel.

Nach oben test