A-Jugend mit unglücklichem Pokalaus

Am vergangenen Mittwoch empfing Viktorias A-Jugend in der ersten Runde des Bezirkspokals die Landesliga-Mannschaft von BW Hollage im Sportpark an der Else. Nach einem torlosen Unentschieden nach 90 Minuten hatten die Lilaweißen jedoch das Glück nicht auf ihrer Seite und schieden mit 3:4 im Elfmeterschiessen aus. Gegen den klassenhöheren Gegner zeigte das Team allerdings eine ansprechende Leistung und hätte den Sieg mehr als verdient gehabt. Zwar bestimmten die favorisierten Gäste in der ersten Hälfte das Spielgeschehen, aber zu mehr als einer Hand voll Torabschlüssen, bei denen Gesmolds Torwart Waldemar Nuss nicht entscheidend eingreifen musste, genügte die optische Überlegenheit des Teams aus dem Osnabrücker Nordkreis nicht. Die Gesmolder hingegen versuchten aus einer geordneten Defensive zu Kontern zu kommen. Beim aussichtsreichsten Versuch setzte Mouaz Okla einen Heber knapp über das Gehäuse des weit aufgerückten BW-Schlussmanns, so das es torlos in der Halbzeitpause ging. Nach Wiederanpfiff kippte das Spielgeschehen dann zunehmend zugunsten der Gastgeber, die Ball und Gegner immer deutlicher kontrollierten und sich im Verlauf mehrere hochkarätige Chancen erspielten. Allerdings verfehlte Henning Hollmann gleich drei Mal frei vor dem gegnerischen Torwart das Gehäuse, darüber hinaus strich David Stieves Schuß aus zentraler Position über das Tor. Die Gäste dagegen kamen nur noch zwei Minuten vor Abpfiff vor das Gesmolder Tor, blieben im Abschluß aber ähnlich ungefährlich, wie schon im ersten Abschnitt. Im anschliessenden Elfmeterschiessen konnte Gesmolds Schlussmann Nuss zwar einen Versuch abwehren, sein Gegenüber hingegen blieb in zwei Duellen der Sieger und war somit der umjubelte Held auf Hollager Seite. Das Trainerteam um Norbert Stratmann, Steffen Meyer und Til Specht war nach der Partie enttäuscht über das Ergebnis, sah aber viele positive Dinge im Spiel der Mannschaft: “Natürlich ist es bitter, so auszuscheiden, wenn man es vorher mehrfach in der Hand gehabt hat, das Spiel innerhalb der 90 Minuten zu entscheiden. Das müssen wir uns heute auch vorwerfen lassen, dass wir keine dieser klaren Chancen genutzt haben. Andererseits haben wir uns diese Gelegenheiten gegen eine Landesliga-Mannschaft selbst erarbeitet und vor allem in der zweiten Halbzeit das Spiel bestimmt. Daran müssen wir in den jetzt folgenden Ligaspielen anknüpfen und vor dem Tor unsere Chancen konsequenter nutzen.” Bereits am kommenden Samstag tritt das Team zum Saisonauftakt der A-Jugend Bezirksliga beim Osnabrücker SC an. In der kommenden Woche gibt es dazu an dieser Stelle auch noch einen kleinen Saisonausblick!

About the Author

By redakteur / Editor, bbp_participant on Aug 15, 2019